Urlaub im Ferienhaus an der Amalfiküste

Seitdem wir vor einigen Monaten mit dem Auto an die Ostsee gefahren sind, habe ich keine Lust mehr auf Flugreisen. Während ich früher die Meinung vertrat, dass ein Urlaub ohne Anreise per Flugzeug kein richtiger Urlaub sei, habe ich plötzlich eine Vorliebe für Autoreisen entwickelt. Und noch etwas in meinen Urlaubsvorlieben ist neu: Ich möchte plötzlich nach Italien reisen! Nachdem unser Auto beim letzten Italienurlaub in der Nähe von Bozen aufgebrochen und ausgeraubt wurde, hielt sich meine Lust, meinen Fuß in das Land des Stiefels zu setzen (diese kleinen Kalauer konnte ich mir an dieser Stelle nicht verkneifen) in Grenzen – doch das ist nun auch schon wieder über 20 Jahre her. Ein Arbeitekollege schwärmte mir nach den Sommerferien von seinem Urlaub in einem Ferienhaus an der Amalfiküste vor. Und da es mir beim Anblick seiner Urlaubsfotos fast die Sprache verschlug, beschlossen mein Mann und ich spontan, ebenfalls mit dem Auto an die Amalfiküste zu reisen.

Wunderbarer Urlaub in einem Ferienhaus an der Amalfiküste

Urlaub Ferienhaus Amalfiküste
Urlaub Ferienhaus Amalfiküste
Die Amalfiküste wird auf Italienisch „Costiera amalfitana“ genannt. Sie liegt an der Westküste Italiens am Golf von Salerno und ist die Südküste der Sorrentinischen Halbinsel. Mit ihrer üppigen, farbenprächtigen Vegetation und steilen Klippen über türkisblauem Meer gilt die Amalfiküste als eine der schönsten Küsten Europas. Die malerischen Urlaubsorte entlang der Küste machen die Region bei Italien-Touristen besonders beliebt. Zu den schönsten Urlaubsorten an der Amalfiküste zählen unter anderem der Ort Positano, welcher an einem Steilhang gelegen ist, Ravello mit seinen herrlichen Gärten mit Panoramablicken bis ins Cilento sowie die Strände von Maiori und Minori. Hier können Urlauber einen traumhaften Badeurlaub in Italien verbingen.

Bevor wir uns auf den Weg in Richtung Süden machten, mussten wir aber natürlich noch eine Unterkunft buchen. Da wir auf unsere alten Tagen etwas experimentierfreudiger geworden sind, wagten wir uns an eine weitere Premiere: Wir mieteten ein Ferienhaus! Im Internet fanden wir schnell eine interessante Homepage, auf der Ferienhäuser an der Amalfiküste zur Miete von privaten Anbietern angeboten werden. Auf dem Portal https://www.amalfi-ferien.de/ findet man eine handverlesene Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen an der Amalfiküste. Die freundliche Mitarbeiterin hat uns am Telefon sehr gut beraten. Wir entschieden uns schließlich für eine gemütliche Unterkunft in dem Ort Albori.

Als wir wenige Wochen später in unserem Feriendomizil in Süditalien ankamen, blieb uns vor Staunen der Mund offenstehen: Das Haus und vor allem der grandiose Meerblick waren noch schöner, als es die Fotos im Internet bereits angedeutet hatten. Das Ferienhaus an der Amalfiküste hatte einen wunderschönen Garten mit blühenden Blumen. Am besten hat uns jedoch die Terrasse mit dem grandiosen Blick auf das Mittelmeer gefallen! Ein wenig Schwindelfrei musste man hier zwar schon sein, um am Morgen das Frühstück auf der Terrasse zu genießen. Doch am nächsten Tag hatte ich mich schon an der atemberaubenden Ausblick gewöhnt.

Wer einen Urlaub an der Amalfitana plant, sollte unbedingt eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mieten, denn so fühlt man sich gleich wie zuhause.