Honigtal Korfu – Nachhaltiger Familienurlaub in Griechenland

Heute möchte ich meinen Lesern eine ganz tolle Unterkunft vorstellen, die ich letzten Sommer in Griechenland entdeckt habe: Das Honigtal auf Korfu.

Wie ihr am Namen bereits unschwer erkennen könnt, liegt diese traumhafte Unterkunft auf der griechischen Mittelmeer-Insel Korfu, genauer gesagt an der Bucht Agios Georgios Pagi. Hier können Familien mit Kindern einen unvergesslichen Urlaub genießen. Doch was macht das Honigtal so besonders?

Willkommen im Honigtal auf Korfu

Honigtal Korfu
Honigtal Korfu

Das Honigtal auf Korfu ist kein gewöhnliches Familienhotel. Der Betreiber – dabei handelt es sich um den beliebten Reiseveranstalter Renatour mit Sitz in Nürnberg – legt großen Wert auf einen sanften Tourismus. Wer mit der Familie einen nachhaltigen Urlaub buchen möchte, ist daher hier genau an der richtigen Adresse. Es liegt in einem großen Olivenhain in der Nähe des Strandes. Neben den Touristen wohnen hier auch Tiere wie Ziegen, Hühner und Schafe… es versteht sich natürlich von selbst, dass die Tiere auch angefasst und gestreichelt werden dürfen.

Der Veranstalter bietet mit seinen Reisen eine Alternative zum Massentourismus mit seinen Bettenburgen und All-Inclusive-Buffets. Im Honigtal werden griechische Spezialitäten aus Fisch, Fleisch und vegetarischen Köstlichkeiten serviert. Die Zutaten stammen aus eigenem Anbau. Besonders stolz ist das Unternehmen auf sein naturpädagogisches Kinder- und Jugendprogramm. Das Freizeitprogramm beinhaltet Bootstouren, Wandern, Radeln, und gesellige Lagerfeuerabende. Doch nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Eltern werden interessante Aktivitäten angeboten. Wie wäre es zum Beispiel mit Yoga-Kursen, Griechisch lernen, diversen Workshops oder Massagen?

Wer möchte, kann im Griechenland-Urlaub natürlich auch einfach im Mittelmeer baden und ausgiebige Sonnenbäder am Strand der Bucht genießen.

Nachhaltiger Urlaub für Familien mit Kindern

MIr gefällt das Konzept des Honigstals einfach besonders gut: In Zeiten des Klimawandels und Katastrophen, die unsere Umwelt schwer geschädigt haben, ist heutzutage der individuelle Einsatz jedes einzelnen Erdenbürgers gefragt. Und insbesondere der Massentourismus mit seiner Flugzeuganreise, riesigen Hotelbauten und Wasserverschwendung ist alles andere als umweltfreundlich.

Daher finde ich es gut, dass es Reiseangebot gibt, die nicht nur die Umwelt und Natur schützen, sondern die Touristen gleichzeitig zu einem bewussteren Umgang mit den natürlichen Ressourcen unseren Planten animieren. Im Honigtal wird der Strom aus erneuerbaren Energien geschöpft. Zudem steht der Genuss von Speisen aus einheimischen Produkten im Vordergrund. So werden unnötige Transportwege eingespart und ein Stück der einheimischen (Ess)-Kultur aufrechterhalten.

Alle weiteren Details und Informationen über diese wunderbare Unterkunft auf Korfu findet Ihr auf der Homepage http://www.honigtal-auf-korfu.de.

Armenien-Reisen in das älteste christliche Land der Welt

Armenien ist auch bekannt als das „Land der Steine“. Aber wussten Sie, das Armenien auch das älteste christliche Land der Erde ist? Wenn Sie im Urlaub ein Land entdecken möchten, über das die Zeit hinweggegangen scheint, ist eine Armenien-Reise genau das Richtige für Sie.

Armenien liegt im Kaukasus, direkt hinter der Türkei. Wer das Land bereits, wird gar nicht ohne Weiteres feststellen können, ob er/sie sich nun im Orient oder im Okzident befindet. Auf Armenien-Reisen werden Sie sich häufig fragen, ob Sie sich noch in Europa oder schon in Asien aufhalten. Doch spielt das überhaupt eine Rolle? Denn ich bin mir sicher, dass Sie das Land auf einer Reise auf jeden Fall verzaubern wird. Von einer Armenien-Reise werden Ihnen vor allem die Gastfreundschaft der einheimischen Menschen und das leckeres Essen in Erinnerung bleuben. Auf Rundreisen durch Armenien fahren Sie durch ursprüngliche Dörfer, besuchen bunte Städte und besichtigen beeindruckende Klöster. Und natürlich werden Sie von den weiten, unberührten Landschaften des Kaukasus begeistert sein.

Armenien-Reisen: Entdecken Sie das älteste christliche Land der Welt

Armenien-Reisen
Armenien-Reisen
Aufgrund der herrlichen Landschaften und intakten Natur empfehle ich, Armenien am Besten auf einer Wanderreise oder Fahrradreise zu erkunden. Denn im Aktivurlaub per pedes oder auf dem Fahrradsattel können Touristen Land und Leute aus nächster Nähe kennenlernen. Für Urlauber, die auf Reisen weniger gerne körperlich aktiv sind, gibt es aber natürlich auch Armenien-Rundreisen im PKW zu buchen. Wenn Sie im Internet nach Armenien-Reisen googeln, werde Sie eine Reihe von Reiseveranstaltern finden, die Reisen in das zauberhafte Land anbieten. Meine Empfehlung ist der Veranstalter Via Verde Reisen. Das Unternehmen mit Sitz in Bonn bietet seinen Kunden eine abwechslungsreiche Auswahl an Wanderreisen, Radtouren und PKW-Rundreisen durch Armenien. Da Via Verde Reisen ein Mitglied des ForumAndersReisen ist, stehen bei sämtlichen Angeboten der Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Der Reiseveranstalter legt großen Wert darauf, dass seine Gäste unterwegs die Natur mit allen Sinnen erfahren, Kultur, Geschichte und Architektur des Gastlandes durch kompetente Führer besser kennenlernen und keine Spuren in der Landschaft hinterlassen. Die Rundreisen erfolgen in der Regel in kleinen Gruppen von maximal 16 Teilnehmer. Auf diese Weise können auf Ihrer Armenien-Reise spontane Kontakte mit den Menschen und mehr Flexibilität im Reiseablauf entstehen.

Wenn eine Rundreise durch Armenien für Sie interessant ist, steht Ihnen das freundliche und erfahrene Team von Via Verde gerne zur Verfügung. Sie erreichen den Reiseveranstalter über folgende Kontaktdaten:

Via Verde – Entdecken & Reisen
Paul-Kemp-Str. 2a
53173 Bonn
Tel.: +49 228 92616390
Fax: +49 228 92616391

Seidenstraße-Reise auf dem Fahrrad

Auf meine alten Tage habe ich mein Interesse an Outdoor-Aktivitäten und ungewöhnlichen Reisen entdeckt. Alles begann im Sommer letzten Jahres. Schon lange hatte ich mit dem Gedanken gespielt, die etwa 70 Kilometer von meinem Haus bis zum Wohnort meiner Eltern mit dem Fahrrad zurückzulegen. Im vergangenen Juni war es dann endlich soweit: An einem sonnigen Sonntagmorgen entschloss ich mich spontan dazu, meine Eltern mal nicht mit dem Auto, sondern per Fahrrad zu besuchen.

Mit dem PKW bin ich die Strecke über die Bundesstraße sicherlich schon mehrere Hundert Male, wenn nicht sogar 1000 mal gefahren. Mit dem Rad wäre es jedoch eine ganz neue Erfahrung – und die längste Strecke, die ich jemals mit dem Fahrrad zurückgelegt hätte. Ich hatte keine Ahnung, ob mein Körper diese Belastungen überhaupt aushalten würde. Doch ich zögerte nicht lange und radelte einfach drauflos. Wenn nicht jetzt, dann niemals! Als ich bei meinen Eltern staunten diese genauso sehr wie ich: Ich hatte für die Strecke gerade mal 3,5 Stunden benötigt! Und anstatt unterwegs mit Krämpfen in den Beinen oder völlig dehydriert zusammenzubrechen, fühlte ich mich noch topfit. Daher entschloss ich mich, auch noch am selben Tag wieder zurück nach Hause zu radeln.

Mit dem Fahrrad auf der Seidenstraße reisen

Seidenstraße-Reisen mit dem Fahrrad
Seidenstraße-Reisen mit dem Fahrrad
Seit meiner ersten längeren Radtour habe ich mehrere kurze Radreisen unternommen. So bin ich in den letzten 12 Monaten auf dem Weserradweg unterwegs gewesen und habe das Gebirge von Gran Canaria auf dem Mountainbike erkundet. Doch nun möchte ich mein erstes richtiges Fahrradabenteuer in einem exotischen Land erleben. Daher habe ich mich im Internet nach interessanten Fahrradreisen umgesehen. Im Rahmen meiner Recherchen bin ich auf den Reiseveranstalter Biss Reisen aufmerksam geworden. Das Tourismus-Unternehmen aus Berlin bietet auf seiner Homepage eine interessante Auswahl an Aktivreisen an. Bei allen Reiseangeboten stehen die Länder Osteuropas und Asiens im Mittelpunkt. Da ich schon lange davon träume, nach China zu reisen, werde ich nun gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Ich werde mit dem Fahrrad auf der Seidenstraße reisen!

Die Seidenstraße war einst die Haupthandelsroute zwischen Europa und Asien. Auf dem Rücken von Kamelen wurden hier Gewürze, Teppiche oder Seide transportiert. Daher stammt auch der Name Seidenstraße. Da die Seidenstraße heutzutage durch viele verschiedene Länder wie Usbekistan, Tadschikistan, Kirgistan und China verläuft, können Reisende auf ihr die Spuren zahlreicher Völker und Kulturen verfolgen. Auf meiner Reise werde ich mich jedoch auf den chinesischen Abschnitt der Seidenstraße beschränken. Zu den Stationen dieser Radtour zählen unter anderem Xinjiang, die alte Kaiserstadt Xian, die Singenden Dünen bei Dunhuang am Rande der Wüste Taklamakanvom, das Tianshan-Hochgebirge und die Turpan-Senke, sowie Peking und die Große Mauer.

Wenn auch Du an einer solchen Rundreise interessiert bist, findest Du auf http://www.biss-reisen.de/reisen/seidenstrasse/ weitere spannende Angebote. Biss Reisen bietet nämlich nicht nur Fahrradreisen, sondern auch Wanderreisen und Trekking-Touren entlang der historischen Handelsroute.

Warum Reisekataloge nicht tot zu kriegen sind

Im Zeitalter des Internets sind Reisekataloge ausgestorben – sollte man meinen. Doch so ist es nicht: Urlaubskataloge aus Papier erfreuen sich bei den reisefreudigen Deutschen immer noch einer großen Beliebtheit. In unserem heutigen Blogbeitrag wollen wir uns mit der Frage beschäftige, warum gedruckte Reiseprospekte bei den Kunden immer noch so bliebt sind.

Gründe, warum Reisekataloge nicht tot zu kriegen sind

Heutzutage gibt es kaum noch Menschen, die nicht über einen Computer, einen Tablet-PC oder ein Smartphone verfügen. Dank dieser elektronischen Geräte stehen uns fast sämtliche Informationen der Welt rund um die Uhr zur Verfügung. Wenn wir uns für ein Thema interessieren, nach einem bestimmten Produkt suchen oder eine Reise buchen möchten, geben wir nur den jeweiligen Begriff in die Suchmaske einer Suchmaschine oder eines Online-Shops ein und können die Bestellung, bzw. die Buchung innerhalb weniger Minuten abschicken. Trotzdem bevorzugen viele Kunden immer noch Kataloge im Papierformat. Die Gründe dafür liegen – im wahrsten Sinne des Wortes – auf der Hand.

Viele Benutzer fühlen sich durch die riesige Auswahl an Angeboten im Internet schlichtweg überfordert. Daher vertrauen Sie immer noch eine Vorauswahl von Experten. In der Tourismusbranche stellen Reisekataloge eine solch Vorauswahl dar. Die Urlaubskatalog werden mit großer Sorgfalt von erfahrenen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Reiseveranstalter erstellt. Der Kunde verlässt sich auf die Erfahrung der Spezialisten und auf den guten Namen der Touristik-Unternehmen. Viele Kunden sind auch Stammkunden und buchen Ihre Reisen schon seit vielen Jahren bei ein und dem selben Veranstalter. Doch dies ist nicht der einzige Grund, warum Reisekataloge im Papierformat einfach nicht tot zu kriegen sind.

Weitere Gründe für die Beliebtheit von Urlaubskatalogen

Viele Kunden lieben auch da haptische Gefühl. Es fühlt sich einfach echte an, die Seiten eines Katalogs zu durchblättern, als mit der Mouse auf dem Computerbildschirm zu klicken oder mit dem Finger über Tablet-PCs oder Smartphones zu wischen.

Zudem eignet sich ein Urlaubskatalog hervorragend zum Schmökern. Ob auf dem heimischen Sofa, auf der Terrasse, in der Badewanne oder auf der Toilette: Beim Blättern durch einen Reisekatalog kann man wunderbar abschalten. Außerdem schont ein Reiseprospekt die überanstrengten Augen, wenn man den ganzen Tag im Büro auf einen Bildschirm gestarrt hat.

Außerdem kann ein Papierkatalog nicht abstürzen. Auch Online-Formularen misstrauen viele Nutzer immer noch. Sie buchen Ihren Urlaub daher nicht über die Internetseite, sondern bevorzugen den Anruf bei einer Telefon-Hotline.

Und ein letzter, aber ebenfalls wichtiger Grund, warum Katalog sich weiterhin einer großen Beliebtheit bei den Kunden erfreuen: Haben Sie schonmal ein Eselsohr in ein Smartphone geknickt? Vermutlich nicht! Bei einem Reisekatalog ist dies jedoch problem möglich – und auf diese Weise finden Sie interessante Angebot sofort wieder!

Kostenlose Urlaubskataloge können Sie auf speziellen Portalen im Internet bestellen.

Peru- und Kolumbien-Reisen: Südamerika mit Marietta Slomka entdecken

MIt großem Interesse habe ich ma gestrigen Abend die ZDF-Reisereportage Zwischen Anden und Amazonien mit Marietta Slomka verfolgt. Im rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien reist die heute-journal-Moderatorin nämlich durch die Länder Südamerikas.

Kolumbien: Vom Drogensumpf zum trendy Reiseland

Besonders gut haben wir in der Sendung die Beiträge über Kolumbien und Peru gefallen. Sehr interessant ist zum Beispiel der Wandel der kolumbianischen Stadt Medellin, welche einst als gefährlichste Stadt der Welt galt, von der Kokain-Hochburg Pablo Escobars zur hippen, angesagten Touristen-Metropole. Wenn wenn immer noch einzelne Stadtteile von der Drogenmafia kontrolliert werden, sind die positiven Veränderungen unübersehbar: Hoch über der Stadt wurde auf einem Berg, mitten in einem Armenviertel, eine Bibliothek errichtet. Der einst mühsame und gefährliche Weg durch das Problemviertel wurde durch die Fahrt mit einer modernen Seilbahn ersetzt.

Genau spannend der Bericht über kulinarische Hotspots in der peruanischen Haupstadt Lima: Hier ist Kochen der absolut letzte Schrei und laut des interviewten Starkochs Virgilio Martínez würden peruanische Kinder heutzutage nicht mehr von einer Karriere als Profifußballer, sondern als Sternekoch träumen. Die Dichte an angesagten, stylischen Restaurants ist in der Acht-Millionen-Metropole Lima riesig und braucht sich hinter jener von alteingesessenen Metropolen wie London oder New York nicht zu verstecken. Die Peruaner besinnen sich bei Kochen auf ihre Wurzeln: Für die köstlichen Speisen werden hauptsächlich einheimische Produkte aus sämtlichen Regionen des Landes verwendet. So stammt das Fleisch beispielsweise aus der Küstenregion, die Gewürze vom Amazonas und das Salz aus den Anden. Noch vor Jahren wären derartige Speisen verpönt gewesen, denn einheimische Rezepte galten als Arme-Leute-Essen. Heute liegt die einheimische Küche Küche dagegen voll im Trend – und zwar nicht nur in Peru, sondern in ganz Südamerika.

Ich muss zugeben, dass mich lange keine Reisereportage im Fernsehen dermaßen für eine Reise inspiriert hat. Noch während die Sendung lief, habe ich natürlich gleich meinen Laptop eingeschaltet, um nach passenden Reiseveranstaltern zu suchen. Dabei bin ich auf eine noch junge Reiseagentur gestoßen, welche sich auf Kolumbien-Reisen spezialisiert hat. The Colombian Way wurde von einem Schweizer und einem Engländer gegründet und hat seinen Sitz in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Auf seiner Internetseite bietet der Veranstalter eine Auswahl an spannenden Kolumbien-Rundreisen an. Je nach Interesse hat der Reisende dabei die Auswahl zwischen Badeurlaub in der Karibik, Aktivurlaub in den Bergen oder eine Kulturreise in die berühmte Kaffeezone. Natürlich kann man sich auch individuelle Kolumbien-Rundreisen vom Team des Reiseveranstalters zusammenstellen lassen. Ich habe die Seite auf jeden Fall sofort in meinen Bookmarks abgespeichert und werde meine erste Südamerika-Reise sicherlich mit Hilfe von The Colombian Way planen.

Alle Infos über Kolumbien-Reisen finden Sie hier: http://www.thecolombianway.com

Nordindien: Rajasthan-Reiseführer für individuelles Entdecken

Rajasthan befindet sich im Nordwesten von Indien. Der Bundesstaat ist sehr stark von Not und Armut geprägt. Urlauber, die zum ersten Mal durch Indien reisen, zeigen sich davon häufig sehr schockiert. Mit seinen Maharaja-Palästen, Festtagsumzügen, Kamelkarawanen, farbenfroher Kleidung der Einheimischen und legendenumwobenen Trutzburgen ist Nordindien jedoch trotzdem ein faszinierendes und auch schönes Reiseziel, dass Sie wol niemals vergessen werden.

Nordindien: Rajasthan-Reiseführer für individuelle Rundreisen

Wer nach Nordindien reist, sollte sich daher bereits vor der Abreise ausgiebig über sein exotisches Reiseziel informieren. Dieser aktuelle Reiseführer aus dem Reise-Know-how Verlag führt den Reisenden zuverlässig durch die von Extremen geprägte Region. Alle sehenswerten Orte und Landschaften werden detailliert beschrieben. So bietet das Buch allein 60 Seiten über die chaotische Metropole Neu Delhi und 32 Seiten über Agra. Zudem werden Unterkünfte in allen Preislagen und für jeden Geschmack empfohlen: In Nordindien finden Sie viele günstige Guest Houses, Backpacker Hostels und Lodges, in denen Reisende für wenig Geld übernachten können. Wer ein höheres Reisebudget zur Verfügung hat, kann dagegen auch zwischen vielen exklusiven Palasthotels wählen.

Ein weiterer wichtiger Faktor auf Nordindien-Rundreisen ist die lokale Küche. Dieser Reiseführer enthält daher nützliche kulinarische Tipps von echten Indienkennern. Wer durch Nordindien reist, benötigt natürlich auch passende Transportmittel. Der Reiseführer informiert über sämtliche Transportmittel, vom Mietwagen über den Bus bis zur Riksha und bietet zudem eine Übersicht über die wichtigsten Bahnverbindungen. Auch Kapitel zu Natur, Geschichte, Kultur und Religion in Nordindien dürfen in einem guten Reiseführer natürlich nicht fehlen. Weitere beliebte Freizeitbeschäftigungen im Norden sind außerdem Ausflüge in Nationalparks, Kamelsafaris, Bootsfahrten sowie die Besichtigung von historischen Tempeln, Forts und Havelis.

Wer einen guten Reiseführer über Rajasthan und Nordindien sucht, ist mit diesem Buch bestens beraten. Wer nicht auf eigene Faust durch Nordindien reisen möchte, kann übrigens auch einen geführten Trip in die Region buchen. Der Reiseveranstalter Zimt Indienreisen bietet auf seiner Internetseite einzigartige Rundreisen durch Nordindien an. Ausführliche Informationen finden Sie auf http://zimt-indienreisen.de/website/hotellist.aspx?id=10.

Reiseführer Vatikan: Offizieller Führer durch alle Gebäude und ihre Geschichte

Warum nicht mal in den Vatikan reisen? Immer hin ist die Enklave innerhalb des Stadtgebiets von Rom der kleinste allgemein anerkannte Staat der Welt. Dieser offizielle Reiseführer über den Vatikan bietet dem interessierten Leser historische Einführungen, Beschreibungen der archäologisch interessantesten Teile des Vatikanstaats sowie Erläuterungen zu den herausragenden Sammlungen der Vatikanischen Museen. Doch kann mal als Tourist überhaupt in den Vatikan reisen? Die Antwortet lautet: ja! Wer einen Städteurlaub in Rom verbringt, sollten sich einen Besuch im Vatikan auf gar keinen Fall entgehen lassen. Für das Überschreiten der Grenze zwischen Italien und dem Vatikanstaat muss noch nichtmal ein Identitätsausweis vorgezeigt werden. Allerdings ist die Einreise in den Vatikan auf dem Luft- oder Bahnweg ist für den normalen Touristen nicht möglich. Die für Touristen zugänglichen Bereiche des Vatikans sind nämlich nur zu Fuß zu erreichen. Lediglich Bewohner und Angestellte des Vatikans haben die Erlaubnis, mit Kraftfahrzeugen in den Vatikan einzureisen.

Reiseführer Vatikan – entdecken Sie den kleinsten Staat der Welt

Wer sich trotzdem ein umfassendes Bild vom Inneren des Vatikans machen möchte, findet in diesem Reiseführer wertvolle Informationen zur optimalen Vorbereitung seines Besuchs im kleinsten Staat der Welt. Der Führer schildert das große kulturelle Erbe, das sich hinter den Mauern des Vatikans verbirgt und informiert ausführlich über dessen historisch gewachsene Dimension von der Gründung des Pontifikalstaates bis heute. Neben einer historischen Einführung und einer Beschreibung der ältesten und archäologisch interessantesten Teile finden sich neun Kapitel, die unterschiedlichen Sektionen des Vatikanstaats gewidmet sind: dem Petersdom, Türen und Mauern, dem Apostolischen Palast, der Apostolischen Bibliothek, den Geheimen Archiven des Vatikans, den Vatikanischen Gärten, Gräbern und Gruften, den Räumen der Kurie und des Heiligen Offiziums. Ein weiterer Abschnitt ist den Vatikanischen Museen mit ihren herausragenden Sammlungen gewidmet. Ein letzter Bereich gibt wertvolle Hinweise und Informationen zur optimalen Vorbereitung eines Besuches in der Vatikanstadt.

Wer einen Reiseführer über den Vatikan sucht, ist mit diesem Buch bestens bedient.

Highlights einer Rundreise durch Vietnam und Kambodscha

Zu den top Highlights unter den Asienreisen gehört eine kombinierte Reise Vietnam Kambodscha, die quer durch beide wunderschönen Perlen Asiens führt. So eine Traumreise kann man buchen beim Profi für Asientouren, bei Chili Reisen.

Meist startet so eine Reise vom internationalen Drehkreuz in Frankfurt am Main und führt direkt nach Hanoi, der Hauptstadt Vietnams, die selbstredend zum Besichtigungsprogramm einer Kombitour Reise Vietnam Kambodscha gehört. Nebst den namhaften Sehenswürdigkeiten der Stadt besucht man auch die im Jahre 1994 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte malerische Halong-Bucht, die aus nahezu 2.000 aus dem Wasser ragenden Kalkfelsen und unbewohnten Inseln besteht. Weiter geht es in die Provinz Ninh Binh wo man neben einer Karstlandschaft und vielen Reisfeldern auch die Tam Coc Höhlen bestaunen kann. Mit dem Nachtzug, wo man in einer gemütlichen Schlafkoje nächtigt, fährt man von Ninh Binh aus weiter nach Hué wo die sehenswerte Zitadelle und die Kaisergräber besichtigt werden. Über Danang geht es weiter nach Hoi An wo man bei einem mehrtägigen Aufenthalt unter anderem die hübschen Kaufmannshäuser genießt. Vom nahe gelegenen Danang aus kann man einen Inlandsflug nach Saigon, der größten Stadt Vietnams nehmen, die nördlich des Mekong-Deltas und auf dem westlichen Ufer des Saigon-Flusses liegt. Hier wird eine Minikreuzfahrt auf dem Mekong unternommen und man lässt sich verzaubern vom bunten Treiben und faszinierenden Flair der Schwimmenden Märkte im Mekong-Delta.

Mit Chili Reisen führt die Reise über Chau Doc weiter ins Nachbarland Kambodscha und dort in dessen Hauptstadt Phnom Penh mit all seinen einzigartigen Palästen, Museen und dem riesigen Zentralmarkt. Hier werden insbesondere der Königspalast und die Silberpagode angesteuert, die zu den top Sehenswürdigkeiten der kambodschanischen Hauptstadt gehören. Die größte und weltbekannte Tempelanlage Angkor Wat befindet sich in Siem Reap, rund 240 Kilometer von Phnom Penh entfernt, die das nächste Etappenziel darstellt. In der Nähe dieser beeindruckenden, kunstvoll aus Sandsteinen gestalteten Tempelanlage werden die nächsten Tage verbracht, um genügend Zeit zu haben, dieses historische Kunstwerk zu bewundern. Auf einem Areal von 1,5 x 1,3 Kilometern, das von einem bis zu 190 Meter breiten Wassergraben komplett umschlossen wird, steht dieser repräsentative Tempel aus der Khmerkultur, der als hervorstechendes Nationalsymbol Kambodschas gilt.

Bei so einer kombinierten Reise Vietnam Kambodscha fliegt man mit Chili Reisen nach 21 Tagen von Siem Reap zurück ins deutsche Frankfurt am Main, wo man einen Tag später nach einer erlebnisreichen Asienreise sicher landet.

Urlaub mit Hund – Camping, Caravaning & Bungalows

Wer Tiere und Reisen gleichermaßen liebt, wird im Urlaub auf eine harte Probe gestellt: Obwohl in deutschen Haushalten Millionen Hunde und Katzen leben, sind Haustiere in den meisten Hotels verboten. Nur wenige Hotels erlauben es, Hunde und Katzen auf dem Hotelzimmer übernachten zu lassen. Und wenn die Mitnahme von Haustieren erlaubt ist, verlangt das Hotel häufig eine horrende Übernachtungsgebühr, welche nicht im geringsten Verhältnis zum dargebotenen Service für das Tier steht: dieser liegt nämlich in der Regel bei Null – meistens bekommt man vom Hotel-Personal nichtmal einen Fressnapf zur Verfügung gestellt. Während den menschlichen Gästen bis zu 4 Mahlzeiten pro Tag serviert werden und Getränke in vielen Urlaubshotel inklusive sind, müssen Gäste das Hundefutter für ihren vierbeinigen Liebling natürlich selbst von zu Hause oder dem nächstgelegenen Tiershop mitbringen.

Für alle Urlauber, die mit Ihrem Hund verreisen möchten, gibt es das sehr nützliche Buch „Nicht ohne mich! Mit dem Vierbeiner unterwegs in Europa. Urlaub mit Hund – Camping, Caravaning & Bungalows“ von Sigrid Abendroth. Die Autorin erzählt in ihrem Buch von der Suche nach einer passenden Unterkunft für einen erholsamen Urlaub mit Hund und schildert dabei viele positive, aber auch zahlreiche negative Urlaubserlebnisse. Mit viel Mühe hat sie wichtige Informationen zum Thema Hundeurlaub, viele Geheimtipps und empfehlenswerte Campingplätze in vielen Ländern Europas zusammengetragen. Wenn auch Sie mit Ihrem Hund in den Urlaub fahren möchten, empfehlen für vorher die Lektüre dieses Buches. Vor Antritt der Reise sollten Sie allerdings nicht vergessen, genügend Hundefutter im Tiershop Ihres Vertrauens einzukaufen. Dann steht stressfreien Ferien mit Ihrem Hund gar nichts mehr im Wege.

Skireisen der etwas anderen Art

Ich bin ein Sommermensch, so viel ist klar. Wenn die Sonne scheint und die Temperaturen über 25 Grad Celsius liegen, fühle ich mich wohl. Auch meinen Urlaub verbringe ich in der Regel in sonnigen Gefilden und ich bin noch niemals in meinem nun auch schon 35-jährigen Leben Ski gefahren – doch dieser Umstand könnte sich nach der Lektüre dieses Buches ändern:

Josef Adam betreibt in Bodenmais am Großen Arber eine Skischule mit Skiverleih und ist vermutlich der einzige Skilehrer in Niederbayern mit 3 internationalen Skilehrerpatenten. In seinem Buch Als Skilehrer um die Welt: Ein Roadtrip und eine Skireise der etwas anderen Art berichtet er über lustige und spannende Erlebnisse auf den Ski-Pisten von Bodenmais, St. Moritz, Whistler in Kanada oder Thredbo in Australien. Das Buch bietet einen unterhaltsamen Blick über den bayerischen Tellerrand hinaus und beinhaltet sogar ein gesundes Maß an Kritik am Status Quo des Wintertourismus weltweit. Bis zur Lektüre dieses Buches wusste ich gar nicht, dass man in Australien Ski fahren kann – und dies war bei weitem nicht die einzige Überraschung, welche dieses Buch über Skiurlaub und Winterreisen zu bieten hat! Das Taschenbuch hat 150 Seiten und ist im Verlag Martina Adam erschienen.

Nachdem ich das Buch beiseite gelegt hatte, habe ich umgehend im Internet recherchiert, wo man Skireisen nach Australien buchen kann. Dabei bin ich auf den Reiseveranstalter Team3Reisen gestoßen. Dort hat man zwar (noch) keinen Skireisen und Winterurlaub am anderen Ende der Welt im Programm, aber viele andere schöne Sportclubs und Hotels in den Alpen. Bevor ich mich auf den weiten Weg nach Australien machen, werde ich also als Appetitanreger an Skireise in Österreich oder der Schweiz buchen.