Urlaub im Ferienhaus an der Amalfiküste

Seitdem wir vor einigen Monaten mit dem Auto an die Ostsee gefahren sind, habe ich keine Lust mehr auf Flugreisen. Während ich früher die Meinung vertrat, dass ein Urlaub ohne Anreise per Flugzeug kein richtiger Urlaub sei, habe ich plötzlich eine Vorliebe für Autoreisen entwickelt. Und noch etwas in meinen Urlaubsvorlieben ist neu: Ich möchte plötzlich nach Italien reisen! Nachdem unser Auto beim letzten Italienurlaub in der Nähe von Bozen aufgebrochen und ausgeraubt wurde, hielt sich meine Lust, meinen Fuß in das Land des Stiefels zu setzen (diese kleinen Kalauer konnte ich mir an dieser Stelle nicht verkneifen) in Grenzen – doch das ist nun auch schon wieder über 20 Jahre her. Ein Arbeitekollege schwärmte mir nach den Sommerferien von seinem Urlaub in einem Ferienhaus an der Amalfiküste vor. Und da es mir beim Anblick seiner Urlaubsfotos fast die Sprache verschlug, beschlossen mein Mann und ich spontan, ebenfalls mit dem Auto an die Amalfiküste zu reisen.

Wunderbarer Urlaub in einem Ferienhaus an der Amalfiküste

Urlaub Ferienhaus Amalfiküste
Urlaub Ferienhaus Amalfiküste
Die Amalfiküste wird auf Italienisch „Costiera amalfitana“ genannt. Sie liegt an der Westküste Italiens am Golf von Salerno und ist die Südküste der Sorrentinischen Halbinsel. Mit ihrer üppigen, farbenprächtigen Vegetation und steilen Klippen über türkisblauem Meer gilt die Amalfiküste als eine der schönsten Küsten Europas. Die malerischen Urlaubsorte entlang der Küste machen die Region bei Italien-Touristen besonders beliebt. Zu den schönsten Urlaubsorten an der Amalfiküste zählen unter anderem der Ort Positano, welcher an einem Steilhang gelegen ist, Ravello mit seinen herrlichen Gärten mit Panoramablicken bis ins Cilento sowie die Strände von Maiori und Minori. Hier können Urlauber einen traumhaften Badeurlaub in Italien verbingen.

Bevor wir uns auf den Weg in Richtung Süden machten, mussten wir aber natürlich noch eine Unterkunft buchen. Da wir auf unsere alten Tagen etwas experimentierfreudiger geworden sind, wagten wir uns an eine weitere Premiere: Wir mieteten ein Ferienhaus! Im Internet fanden wir schnell eine interessante Homepage, auf der Ferienhäuser an der Amalfiküste zur Miete von privaten Anbietern angeboten werden. Auf dem Portal https://www.amalfi-ferien.de/ findet man eine handverlesene Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen an der Amalfiküste. Die freundliche Mitarbeiterin hat uns am Telefon sehr gut beraten. Wir entschieden uns schließlich für eine gemütliche Unterkunft in dem Ort Albori.

Als wir wenige Wochen später in unserem Feriendomizil in Süditalien ankamen, blieb uns vor Staunen der Mund offenstehen: Das Haus und vor allem der grandiose Meerblick waren noch schöner, als es die Fotos im Internet bereits angedeutet hatten. Das Ferienhaus an der Amalfiküste hatte einen wunderschönen Garten mit blühenden Blumen. Am besten hat uns jedoch die Terrasse mit dem grandiosen Blick auf das Mittelmeer gefallen! Ein wenig Schwindelfrei musste man hier zwar schon sein, um am Morgen das Frühstück auf der Terrasse zu genießen. Doch am nächsten Tag hatte ich mich schon an der atemberaubenden Ausblick gewöhnt.

Wer einen Urlaub an der Amalfitana plant, sollte unbedingt eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mieten, denn so fühlt man sich gleich wie zuhause.

Grüße aus unserem Ferienhaus auf Korfu

Unser Ferienhaus auf Korfu
Unser Ferienhaus auf Korfu

Ach herrjeee, nun ist es schon wieder fast ein halbes Jahr her, seitdem ich zum letzten Mal etwas hier in meinem Reiseblog gepostet habe. Leider ist es bei jedem Posting das gleiche: Ich stelle fest, dass ich seit Ewigkeiten keinen neuen Artikel mehr veröffentlicht habe, entschuldige mich und gelobe Besserung – und dann dauert es doch wieder mehrere Monate, bis mir wieder ein Thema für einen Blogbeitrag einfällt!

Aktuell befinde ich mich in Griechenland, genauer gesagt auf der wunderschönen Insel Korfu. Hier haben wir ein Ferienhaus ganz in der Nähe des Strandes gemietet und genießen bereits die ersten frühlingshaften Tage. Die meiste Zeit erkunden wir die Insel jeedoch beim Wandern. Korfu bietet nämlich sehr schöne Wanderwegen und insbesondere das touristisch weniger erschlossene Inselinnere bietet zahlreiche zauberhafte Ecke. Den meisten Urlaubern, die die Insel mit dem Mietwagen erkunden, werden diese Eindrücke sicher verschlossen bleiben.

Doch natürlich hat Korfu auch viele schöne Mittelmeer-Strände zu bieten. Mein Lieblingsstrand auf der Insel ist der Marathias Beach, welcher sich im Südwesten bei der gleichnamigen Ortschaft befindet. Der herrliche Sandstrand ist mehrere Kilometer lang und trotz seines kristallklaren Wassers merkwürdigerweise immer noch ein Geheimtipp, an den sich nur wenige Touristen verirren. Tatsächlich wird der Marathias Strand sehr häufig von den einheimischen Korfioten besucht. Auch wenn hier kein Massentourismus herrscht, sind praktischerweise sogar Sonnenliegen und Sonnenschirme vorhanden. Und als besonderes i-Tüpfelchen findet man hier sogar noch Tavernen, die typisch korfiotische Küche anbieten. Das Essen ist sehr lecker und absolut zu empfehlen!

Unser schönes Ferienhaus auf Korfu

Wenn auch Sie ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung (kurz: FeWo) auf Korfu mieten möchten, finden Sie im Internet eine riesige Auswahl. Ich bin beim Googeln auf die Seite http://www.korfu-ferienhaus-ferienwohnung.de gestoßen. Dabei handelt es sich nicht um ein riesiges Ferienportal, sondern um eine kleine Seite eines Nürnberger Reisebüros namens ReNatour mit nur eine Handvoll an Unterkünften, diese dafür aber allesamt handverlesen. Die Beratung am Telefon war sehr freundlich und kompetent, sodass wir uns spontan zur Buchung entschlossen haben. Und diese Entscheidung haben wir auf keinen Fall bereut: Das Haus befinde sich in traumhafter Lage in einem Olivenhain nur wenige Meter vom Strand entfernt. Wenn ich Lust auf ein Bad im Mittelmeer verspüre, kann ich mich ohne Umschweife in die Fluten stürzen. Hier kann man wunderbar relaxen und in den heißen griechischen Sommern ist es unter den Bäumen erfrischend kühl.

Reiseliteratur für einen Urlaub in der Schweiz

Ein Urlaub sollte immer gut geplant werden. Doch zu der Urlaubsplanung gehört nicht nur das Reservieren einer Ferienresidenz und die Organisation der Reise, sondern auch Unternehmungen. In jedem Land gibt es verschiedene Ausflugsziele und Attraktionen, möchten Sie diese nicht verpassen, sollten Sie sich bereits im Vorfeld erkundigen, was in der Region geboten ist. Recherchen im Internet sind hilfreich, viele Insidertipps bekommt man aber auch aus Reisebroschüren.

Die Schweiz ist ein beliebtes Reiseziel bei Touristen. Informationen über die besuchte Region finden Sie in der Reiseliteratur. Diese kann bei Reisebüros und auch im Zeitschrifthandel gekauft werden. In Touristenbüros vor Ort sind ebenfalls verschiedene Broschüren erhältlich. Die Broschüren beschäftigen sich mit Themen wie saisonale Ereignisse und Feste sowie ganzjährige Attraktionen und Ausflugsziele. Es sind auch Wander- und Fahrradwege darin verzeichnet. Die Schweiz hat in dieser Hinsicht einiges zu bieten, nicht nur auf flachem Terrain sondern auch in den Bergen. Versteckte Quellen und zauberhafte Orte finden Sie leichter mit der Hilfe eines Reiseführers als wenn sie auf eigene Faust losziehen. Zudem besteht so nicht die Gefahr dass Sie sich verlaufen könnten. Eine Reisebroschüre ist ein treuer Begleiter.

Auf der Suche nach einer Ferienwohnung in der Schweiz werden Sie in entsprechender Reiseliteratur mitunter ebenfalls fündig. In manchen Broschüren stellen sich Ferienhausanbieter vor und es sind sogar mehrere Objekte ersichtlich. Das vereinfacht die Suche nach Ferienwohnungen. Bevor Sie sich aber entscheiden, sollten Sie die einzelnen Angebote ausführlich miteinander vergleichen. Nicht nur die Preise unterscheiden sich, die Ausstattung spielt ebenfalls eine Rolle. Damit Sie sich in Ihrem Urlaub in der Schweiz richtig wohl fühlen, muss auch die Ferienwohnung auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sein. Die Lage ist dabei natürlich ein wichtiger Punkt, denn selbst wenn sie mit dem Auto anfahren, möchten Sie einige Ausflugsziele vielleicht zu Fuß erreichen. In einer Reisebroschüre finden Sie erste Anhaltspunkte, wie weit das nächste Geschäft und Restaurant entfernt sind. Auch Bademöglichkeiten in der Nähe werden erläutert. Wenn Sie mit Kinder vereisen ist es immer von Vorteil, wenn der nächste See nur wenige Meter entfernt liegt.