Reiseführer für alleinreisende Frauen

Es gibt sehr viele Frauen, die gerne einmal alleine eine Reise unternehmen würden, sich aber nicht wirklich trauen. Unsicherheit und das Gefühl ungeschützt zu sein in einem fremden Land und das über längere Zeit, nehmen den Frauen den Mut zu dieser Unternehmung. Dabei kann es so spannend sein, ein fremdes Land zu erkunden. Es gibt sehr ansprechende Bücher, welche Mut machen und hilfreiche Tipps geben, wie frau den Urlaub oder die Langzeitreise auch alleinreisend positiv erleben kann. Dabei muss es noch nichtmal in exotische Länder gehen, die für alleinreisende Frauen gefährlich sein können, wie zum Beispiel Indien oder arabische Länder.

Reiseführer für alleinreisende Frauen

Von Carina Herrmann „Frauen Reisen Solo“:

Dieses Buch bietet Tipps, Inspiration, Motivation und Anleitungen für eine Frauenreise alleine und zum ersten Mal. Hier erfährt jede Frau, warum es sehr lohnenswert ist, die Welt außerhalb der gewohnten Umgebung zu erobern. Hier findet Frau Tipps rund um die Reisekasse und wie sie am besten gefüllt wird, aber auch, wie man unterwegs seine Reise finanzieren kann, vor allem, wenn es eine Langzeitreise werden soll. Hygiene und Gesundheit sind ebenfalls ein Thema oder die Unterbringung in einem Female Dorm, die umfassende Reisevorbereitung und vieles andere mehr.

Sehr informativ geschrieben und motivierend. Hat man es verinnerlicht, dann kommt die Lust aufs Reisen. Ein Buch, das es wert ist gelesen zu werden. „Frauen Reisen Solo“ ist als Taschenbuch oder auch als E-Book erhältlich.

„Abenteuerliche Frauen reisen: Starke Geschichten“ von Annika Krummacher

In diesem Reisebuch erzählen Frauen, was sie alles in ihrem Urlaub erlebt haben und wie Sie sich in Ihrem Urlaub am besten in bestimmten Situationen verhalten. Selbstangewandte Tipps erleichtern die Reise und machen Mut, es nachzumachen. So eine Frauenreise alleine kann sehr gut für das Selbstbewusstsein sein. Erfahrungen, die man macht und wie Sie am besten Kontakte knüpfen. Aber auch was Sie machen können, wenn Heimweh plagt und wie Sie sich vor den Männern schützen können.

Aufregend und spannend geschrieben. Verschiedene Frauen beschreiben Ihre Erlebnisse und geben Tipps, damit die Reise ein Erfolg wird. „Abenteuerliche Frauen reisen: Starke Geschichten“

Reiseführer: London mit Kindern entdecken

London bietet für Familien eine Vielzahl von attraktiven Angeboten, bei denen auch Kinder voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Durch den Service „Kids go free“ erhält der Nachwuchs bei vielen Sehenswürdigkeiten zusätzlich kostenlosen Eintritt.

Reiseführer: London mit Kindern

Tolle Unterhaltung für Kinder und Eltern gleichermaßen bietet beispielsweise das London Aquarium. Es ist das größte Sea Life Center in ganz Europa und besticht durch seine beeindruckende Unterwasserwelt. Beim „Shark Walk“ trennt nur eine dünne Glasplatte den Besucher von gefährlichen Haien. Wer schon immer einmal über den Meeresgrund spazieren wollte, sollte durch den „Ocean Tunnel“ gehen. Für Kinder gibt es im London Aquarium viel zu sehen und zu lernen. Auch einen Besuch wert ist die „The Tower Bridge Exhibition“. Hier können Kinder Original-Dampfmaschinen betrachten und zusehen, wie der Hebemechanismus die Brücke anhebt.

Wenn Sie mit Ihren Kindern in London sehr viel erleben und dabei so wenig wie möglich zahlen möchten, dann ist der London Pass ein wahrer Geheimtipp für Sie. Er bietet freien Eintritt für über 60 Sehenswürdigkeiten und zahlreiche Vergünstigungen für Restaurants und Bars. Sie erhalten beispielsweise für den Wafflemeister, die Candy Cakes, den ZLS London Zoo oder den HMS Belfast kostenlosen Zutritt. Alle sind perfekt für Kinder geeignet und bieten jede Menge Spaß.

Wenn Sie diese Anregungen noch nicht überzeugt haben, so sollten Sie einmal einen Blick in das Buch „Für Eltern verboten: London: Der cool verrückte Reiseführer“ von Klay Lamprell werfen. Dieser London-Reiseführer für Kinder ist alles andere als gewöhnlich. Er bietet Kindern lustige Geschichte über bekannte Briten, coole Locations und wichtige Ereignisse in der historischen Geschichte der britischen Hauptstadt. Das kompakte und liebevoll illustrierte Lesebuch eignet sich hervorragend, um Kinder auf die bevorstehende Reise nach London vorzubereiten und ihnen die Metropole schmackhaft zu machen. Vollgepackt mit allerlei Fakten bekommen schon die Kleinsten anhand zahlreicher Bilder einen ersten Eindruck und können sich so umso mehr auf die Reise freuen.

Reiseführer für Senioren

Wer rastet – der rostet: Das trifft auf die heutige Generation der Senioren (immer häufiger auch „Best Ager“ genannt) wohl nicht mehr zu. Im Gegenteil, sie sind mobil wie noch nie. Kreuzfahrten, Wanderungen, Städtereisen, ja sogar Abenteuer Urlaub. Es gibt heutztage nichts mehr, was ältere Menschen nicht begeistert. Sie möchten die Welt erobern, fremde Städte kennen lernen, mit einem Kreuzfahrtschiff auf Reisen gehen. Dabei handelt es sich keineswegs um Seniorenreisen. Alles kein Problem – doch auch im eigenen Land gibt es wunderschöne Flecken, die eine Reise wert sind.

Wie ich aus gesicherter Quelle weiß, handelt es sich bei einem Großteil der Leser dieses Reiseblogs um Senioren und Seniorinnen. Speziell für sie habe ich zwei Reiseführer der besonderen Art ausgesucht, die ich Ihnen heute vorstellen möchte:

Reiseführer für Senioren: Frankfurt und Rhein-Main Gebiet

Der Reiseführer *Frankfurt und Rhein-Main* hält eine ganze Menge Tipps für Senioren und Junggebliebene bereit. Vorgestellt werden kulturelle Einrichtungen wie Theater oder Museen, aber auch über Parkanlagen und herrliche Ausflugstouren erfährt man eine ganze Menge. Besondere Veranstaltungen und viele interessante Aktivitäten zur Freizeitgestaltung machen Lust auf die Stadt. Informieren kann man sich über Schiffsrundfahrten oder sogar Tagesfahrten auf dem Main. Wer nicht aufs Schiff möchte, findet im Reiseführer viele Informationen über die Flaniermeile am Mainufer. Empfehlungen zu Anreise per Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln wurden nicht vergessen. Besondere Tipps für Senioren runden die zahlreichen Informationen ab.

Radwanderungen für Senioren

Radwanderungen werden bei Senioren immer beliebter. Wenn Sie auch dazu gehören, dann werfen Sie doch einen Blick in den Reiseführer * Radwandern in Aachen und Umgebung*. Herausgegeben wurde dieser für Familien und Senioren. Es handelt sich dabei nicht über typische Seniorenreisen, sondern vielmehr um einen Aktivurlaub für Best Ager.

Die im Reiseführer vorgeschlagenen Fahrrad-Ausflüge sind Rundtouren. Man kann früh am Markt starten und beendet diesen Ausflug abends auch wieder am Markt. Mit einem faszinierenden Panoramablick auf das im Tal liegende Aachen, die angrenzenden Wälder oder auf die Landschaften Belgiens und der Niederlande wird jede Rast belohnt. Eine vorgeschlagene Wanderroute mit dem Rad ist zwischen 20 bis 40 km lang. Die angebotenen Touren haben Ausflugscharakter und führen an Ruheplätzen, Aussichtsbänken und Restaurants vorbei. Es erwarten Sie wunderbar erholsame Ausflüge mit Vogelgezwitscher aber ohne Verkehrslärm.

Kurz gesagt: Wer heutzutage mit über 70, 80 oder gar 90 Jahren in den Urlaub fahren möchte, muss keinen speziellen Seniorenurlaub buchen. Bestimmte Reiseführer für Senioren informieren jedoch darüber, welche Reiseziele und Sehenswürdigkeiten für Rentner besonders geeignet sind.

Gozo: Reiseführer für Rollstuhlfahrer

Ob Autoreisen, Flugreisen, Bahnreisen oder Kreuzfahrten, Städtereisen oder Badeurlaub: Viele Menschen reisen regelmäßig in den Urlaub. Die Planungen dauern für die meisten Otto-Normalverbraucher nur wenige Stunden bis maximal 2 Tage. Denn im Gegensatz zu den Rollstuhlfahrern müssen sie sich nicht über örtliche Kenntnisse informieren, um die behindertengerechte Gegebenheit zu prüfen. Ist das Hotel, das Kreuzfahrtschiff oder die Fähre barrierefrei? Welche Sehenswürdigkeiten können mit dem Rollstuhl erreicht werden? Gehandicapte Menschen wissen, dass es immer mit mehr zeitlichen Aufwand verbunden ist, eine Reise zu planen, aber die Urlaubsreise ist es ihnen wert. Sie müssen einfach viele Faktoren bei der Urlaubsplanung berücksichtigen, aber viele Rollstuhlfahrer wissen nicht, worauf es eigentlich wirklich ankommt. Doch dafür helfen literarische Werke aus der Reisebranche weiter.

Rollstuhlfahrer: Reiseführer für gehandicapte Menschen

Die Reisebranche und Literaturwelt hat auf die Belange ihrer Interessenten reagiert. Literarische Werke aus der Reisebranche, die speziell für Rollstuhlfahrer auf den Markt gebracht worden erfreuen sich größter Beliebtheit. Denn genau in solchen Büchern erfahren Betroffene, wie sie bei ihrer Urlaubsplanung vorgehen sollten, um am Ende keinerlei Enttäuschungen feststellen zu müssen. Handicapped-Reisen lauten die literarischen Werke, die sich wahlweise auf Deutschland oder auf das Ausland beziehen.In diesen Büchern finden Rollstuhlfahrer Reiseführer, Hotels, Pensionen, Sehenswürdigkeiten & Co, die alle rollstuhlgerecht zu erreichen sind. Ein muss für jeden Rollstuhlfahrer, um vor Ort stets die richtige Entscheidung treffen zu können. So kann der Urlaub nur zu einem wahren Traumerlebnis werden, wenn der richtige sowie rollstuhlgerechte Reiseführer stets dabei ist.

Auch der Reiseführer Gozo steht speziell für Rollstuhlfahrer bereit. Mit diesen genannten Literarien ist es möglich, endlich einen erholsamen Urlaub frei von Stress zu erleben. Denn ohne einen expliziten Reiseführer mit Geheimtipps für rollstuhlgerechte, barrierefreie Umgebungen kann die Odyssee meist ein enttäuschendes Ende mit sich bringen. Das wollen die Urlauber natürlich nicht und genau aus diesem Anlass gibt es die Reiseliteratur für Rollstuhlfahrer überall im Handel sowie im World Wide Web zu kaufen. Der Gozo-Reiseführer ist übrigens nicht nur für Rollstuhlfahrer interessant: Auch Fußgänger finden in dem Werk viele interessante Hinweise und Tipps.

Hotel für Oktoberfest in Passau

Wie ich bereits in meinem vorherigen Blog-Beitrag ausführlich schilderte, haben wir während unseres Wochenendurlaubs in Erfurt den Charme einheimischer Reiseziele zu schätzen gelernt. Neben den neuen Bundesländern ist es vor allem Süddeutschland, welches uns Nordlichter besonders fasziniert. Gerade jetzt zur Oktoberfestzeit spüren wir wieder besonders deutlich die unterschiedliche Mentalität zwischen Nord- und Süddeutschen: Auch wenn es hier in Norddeutschland die Oktoberfeste beinahe wie Pilze aus dem Boden schießen, verhält es sich mit dem Original-Oktoberfest genauso wie mit dem Karneval: So, wie der richtige Fasching ins Rheinland nach Köln oder Düsseldorf gehört, bildet das Oktoberfest in München einen wichtigen kulturren Pfeiler der Einheimischen. Viel Alkohol trinken und auf den Tischen tanzen können wir hier in Nordrhein-Westfalen oder Niedersachsen auch – der wahre Geist des Oktoberfestes, mit seinen zahlreichen Bräuchen und ungeschriebenen Gesetzen, wird sich uns vermutlich niemals erschließen. In hiesigen Breitengeraden wird das Oktoberfest daher niemals über den Status eines hedonistischen Besäufnisses hinauskommen.

Oktoberfest auf dem Donau-Kristallschiff mit Übernachtung in Passau-Hotel

Da schwöre ich doch auf das wahre Oktoberfest-Feeling in Bayern. In diesem Jahr werde ich es zwar nicht auf die Münchener Wiesn schaffen, stattdessen werden wir jedoch das Oktoberfest in Passau genießen – und zwar auf eine ganz besondere Art und Weise: Beim Oktoberfest auf dem berühmten Passauer Kristallschiff spielen die Pilgramsreuther Vollblutmusiker eine zünftige Musik. Während am Vormittag der Besuch einer Brauerei inklusive Führung und Verkostung auf dem Programm steht, fahren wir abends mit dem Kristallschiff zum zünftigen Feiern auf der Donau. An Bord werden wir ein leckeres 3-Gäng-Menü genießen. Die Nacht verbringen wir jedoch leider nicht auf dem Kristallschiff, sondern im Hotel Weißer Hase in Passau (http://www.weisser-hase.de/). Seinen Namen trägt das Schiff übrigens daher, weil es mit einer Vielzahl an funkelnden Swarovski-Kristallen verziert ist. Das Donauschiff ist weit über die Grenzen von Passau hinaus bekannt und zählt zu den wichtigesten Sehenswürdigkeiten der Drei-Flüsse-Stadt.

Wer ein zünftiges Oktoberfest in Bayern genießen möchte, muss also nicht auf die völlig von Touristen überlaufene Wiesen in München gehen. Traditionelle Oktoberfeste werden auch in vielen anderen bayerischen Städten und Dörfern gefeiert. Meistens sind diese Fest zwar nicht so groß wie in München, dafür können Touristen hier noch die alten Bräuche und Traditionen Bayern aus nächster Nähe kennenlernen.

Radreisen durch den wilden Osten

Radreisen durch Ostdeutschland
Radreisen durch Ostdeutschland

Wir Ihr in meinem vorherigen Reiseblog-Beitrag sicherlich schon gelesen habt, hat uns unsere Wochenendereise nach Erfurt sehr gut gefallen. Tatsächlich hat uns die Hauptstadt von Thüringen geradezu verzaubert. Hätte meine Mutter uns nicht gebeten, sie von einem Klassentreffen in Erfurt abzuholen, hätten wir wohl niemals herausgefunden, wie schön diese Stadt ist. Wer den Charme des Ostblocks spüren möchte, muss gar nicht nach Prag oder Budapest reisen – ein Wochenende in Erfurt ist völlig ausreichend. Und genau die die tschechischen und ungarischen Metropolen kann auch Erfurt mit imposanter Architektur aufwarten: Absoluter Höhepunkt jeder Stadtbesichtigung ist natürlich die Krämerbrücke. Doch auch der Domberg mit dem Erfurter Dom und der Severikirche sowie die Zitadelle Petersberg müssen sich hinter den genannten europäischen Großstädten nicht verstecken.

Radreisen durch die Ostzone

Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass unser Wochenendurlaub in Erfurt erst meine zweite Reise in die ehemalige Ostzone war. Mein erster Trip in die ehemalige DDR war die Klassenfahrt in der neunten Klasse nach Dresden. Das ist aber auch schon fast 20 Jahre her und war nur ein paar Jahre nach der Wiedervereinigung. Damals war Dresden kaum renoviert und man fühlte sich noch wie in der DDR. Trotzdem, oder gerade deswegen, war es nach der Kursfahrt nach London die zweitbeste Klassenfahrt meines Lebens. Gerne erinnere ich mich auch an die Wanderung im Elbsandsteingebirge zurück.

Nach Erfurt sind wir nicht die schnellste Route über die Autobahn gefahren, sondern hatten uns ganz bewusst für den Weg über die Landstraße entschieden. So konnten wir uns einen sehr guten Eindruck von der Landschaft und den Thüringer Ortschaften entlang der Strecke machen. Auch wenn die Ortsdurchfahrten mit Wahlplakaten von der rechtsextremen NPD zuplakatiert waren, hat uns der Charme des Ostens sofort in seinen Bann gezogen. Daher haben wir uns dazu entschlossen, sobald der Winter vorbei ist wieder eine Reise in die nicht mehr ganz so neuen Bundesländer zu unternehmen. Tatsächlich spielen wir mit dem Gedanken, eine Radreise zu unternehmen. So kann man wunderbar durch die Landschaft von Stadt zu Stadt radeln und dabei die Höhepunkte in Ostdeutschland entdecken. So könnte ich mir zum Beispiel vorstellen, dass wir neben Erfurt auch Station in Weimar, Jena, Gera und Leipzig machen. Und dazwischen gibt es sicherlich auch noch viele interessante Kleinstädte, von denen wir noch nie im Leben etwas gehört haben.

Reiseveranstalter für individuellen Radurlaub

Ich habe schon im Internet nach Reiseveranstaltern, die Radreisen anbieten, recherchiert und bin dabei auf Radissimo gestoßen. Die haben neben geführten Radtouren auch jede Menge individuelle Radreisen im Angebot. Und nach einem kurzen Telefonat versicherte man mir, dass man uns auch eine individuelle Radtour durch den wilden Osten zusammenstellen könne. Was ich nach dem Wochenende in Erfurt gelernt habe: Man muss gar nicht in die Ferne reisen, um aufregende Städte zu entdecken und neue, interessante Eindrücke zu sammeln. Auch Deutschland hat für Touristen viele spannende Reiseziele zu bieten.

Tipp: http://www.radissimo.de/

Städtereise: So schön ist Erfurt

Hier ein paar schöne Fotos von meiner Städtereise nach Erfurt vor 3 Wochen. Einfach mal nicht viele Worte, sondern die Bilder sprechen lassen:

Erfurt von oben
Erfurt von oben
Während unseres Aufenthalts fand im Hotel Radisson Blu in Erfurt das Frauenschachfestival statt
Während unseres Aufenthalts fand im Hotel Radisson Blu in Erfurt das Frauenschachfestival statt
Einkaufsstraße Anger in Erfurt
Einkaufsstraße Anger in Erfurt

Wir haben uns in der Hauptstadt von Thüringen sehr wohl gefühlt und kommen gerne wieder nach Erfurt!