Reiseführer Bodensee

Viele Leser haben mich darauf hingewiesen, dass Deutschland in diesem Reiseblog viel zu kurz kommt. Und sie haben Recht: Leider vergisst man bei all den exotischen Reisezielen auf der ganzen Welt, dass auch Deutschland viele schöne Urlaubsregionen zu bieten hat. Eines der beliebtesten Reiseziele ist der Bodensee. Und wer hätte gedacht, dass es am Bodensee sage und schreibe 111 Orte gibt, die man gesehen haben muss!?

Die besten Sehenswürdigkeiten am Bodensee

Der Bodensee verbindet Menschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das milde Klima in der Region lässt Wein und Obst üppig gedeihen. Wenn auch Sie einen Teil des Urlaubsgefühls, welches die Anwohner des Sees permanent genießen dürfen, zumindest für ein paar Tage erleben möchten, dass ist dieser Reiseführer genau der richtige für Sie. Das Buch präsentiert dem Leser nämlich nicht nur die bekannten Touristenattraktionen am Bodensee (z.B. die Wallfahrtskirche Birnau, die Halbinsel Mettnau bei Radolfzell, die Burgruine Hohentwiel, den Affenberg Salem, den Säntis (höchster Berg in der Ostschweiz), die Kartause Ittingen, die Marienschlucht, das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen, das Zeppelin Museum in Friedrichshafen, das Technorama Winterthur, das Napoleonmuseum im Schloss Arenenberg, das MAC Museum of Art & Cars, das Traktormuseum Bodensee oder den Gehrenbergturm), sondern bietet auch viele neue Überraschungen. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Ländergrenzen hier mancherorts mitten über den Küchentisch verlaufen? Möchten Sie das schmalste Haus Europas besichtigen? Kennen Sie den Hexenschnitzer von Ravensburg? Falls nicht, dass finden Sie in diesem Reiseführer insgesamt 111 Sehenswürdigkeiten in einer der schönsten Regionen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz, wie Sie sie noch nie gesehen haben.

Da es am Bodensee so viel zu entdecken gibt, braucht man als Urlauber natürlich auch eine passende Unterkunft. Hotels gibt es am Bodensee freilich wie Sand am Meer, doch wenn man mit der ganzen Familie eine Woche im Hotel übernachtet, kommt schnell ein gehöriges Sümmchen beisammen. Aus diesem Grund empfehle ich Familien mit Kindern in der Regel, ein Ferienhaus zu mieten. Solch private Unterkünfte sind zumeist deutlich günstiger als ein Hotelaufenthalt. Zudem bieten Ferienwohnungen und Ferienhäuser nicht nur mehr Platz, sondern auch mehr Flexibilität, da Sie nicht an feste Essenszeiten gebunden sind. Und wenn das Ferienhaus über einen Garten verfügt, können die Kinder auch mal draußen herumtoben, ohne auf andere Hotelgäste Rücksicht nehmen zu müssen.

Falls auch Sie eine FeWo oder ein Ferienhaus am Bodensee mieten möchten, finden Sie auf dieser Seite eine große Auswahl an günstigen, freien Unterkünften.

Reiseführer und Reiseliteratur für jede Gelegenheit

Sie sind zum ersten Mal auf dieser Seite? Dann möchte ich Ihnen kurz vorstellen, worum es hier geht: Das Blog stellt Reiseführer und Bildbände über die schönsten Urlaubsziele weltweit vor. Die Auswahl der vorgestellten Bücher ist dabei so abwechslungsreich und gemischt wie die Länder, über die sie informieren. Präsentiert werden Reiseführer über beliebte Destinationen wie Spanien (zum Beispiel Mallorca, Kanarische Inseln), Griechenland und seine unzähligen Inseln genauso wie exotische Reiseziele. Wer beispielsweise einen Reiseführer über den Vatikan, Myanmar oder Botswana sucht, wird auf der Seite mit Sicherheit fündig.

Doch auch solche Leser, die auf der heimischen Couch häufig das Fernweh packt, finden in dem Blog die passende Reiseliteratur. Was gibt es schöneres, als an einem kalten Wintertag in einem Bildband über tropische Inseln oder in der deutschen Provinz in einem Fotobuch über Weltstädte wie London, Paris, Tokyo oder New York City zu blättern?

Zudem werden Spezial-Reiseführer für so unterschiedliche Zielgruppen wie Familien mit Kindern, Schwule und Lesben, Schüler und Studenten oder Senioren vorgestellt. Hier ist für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel das passende Buch für die nächste Reise dabei.

Nordindien: Rajasthan-Reiseführer für individuelles Entdecken

Rajasthan befindet sich im Nordwesten von Indien. Der Bundesstaat ist sehr stark von Not und Armut geprägt. Urlauber, die zum ersten Mal durch Indien reisen, zeigen sich davon häufig sehr schockiert. Mit seinen Maharaja-Palästen, Festtagsumzügen, Kamelkarawanen, farbenfroher Kleidung der Einheimischen und legendenumwobenen Trutzburgen ist Nordindien jedoch trotzdem ein faszinierendes und auch schönes Reiseziel, dass Sie wol niemals vergessen werden.

Nordindien: Rajasthan-Reiseführer für individuelle Rundreisen

Wer nach Nordindien reist, sollte sich daher bereits vor der Abreise ausgiebig über sein exotisches Reiseziel informieren. Dieser aktuelle Reiseführer aus dem Reise-Know-how Verlag führt den Reisenden zuverlässig durch die von Extremen geprägte Region. Alle sehenswerten Orte und Landschaften werden detailliert beschrieben. So bietet das Buch allein 60 Seiten über die chaotische Metropole Neu Delhi und 32 Seiten über Agra. Zudem werden Unterkünfte in allen Preislagen und für jeden Geschmack empfohlen: In Nordindien finden Sie viele günstige Guest Houses, Backpacker Hostels und Lodges, in denen Reisende für wenig Geld übernachten können. Wer ein höheres Reisebudget zur Verfügung hat, kann dagegen auch zwischen vielen exklusiven Palasthotels wählen.

Ein weiterer wichtiger Faktor auf Nordindien-Rundreisen ist die lokale Küche. Dieser Reiseführer enthält daher nützliche kulinarische Tipps von echten Indienkennern. Wer durch Nordindien reist, benötigt natürlich auch passende Transportmittel. Der Reiseführer informiert über sämtliche Transportmittel, vom Mietwagen über den Bus bis zur Riksha und bietet zudem eine Übersicht über die wichtigsten Bahnverbindungen. Auch Kapitel zu Natur, Geschichte, Kultur und Religion in Nordindien dürfen in einem guten Reiseführer natürlich nicht fehlen. Weitere beliebte Freizeitbeschäftigungen im Norden sind außerdem Ausflüge in Nationalparks, Kamelsafaris, Bootsfahrten sowie die Besichtigung von historischen Tempeln, Forts und Havelis.

Wer einen guten Reiseführer über Rajasthan und Nordindien sucht, ist mit diesem Buch bestens beraten. Wer nicht auf eigene Faust durch Nordindien reisen möchte, kann übrigens auch einen geführten Trip in die Region buchen. Der Reiseveranstalter Zimt Indienreisen bietet auf seiner Internetseite einzigartige Rundreisen durch Nordindien an. Ausführliche Informationen finden Sie auf http://zimt-indienreisen.de/website/hotellist.aspx?id=10.

Südindien: Reiseführer für individuelles Entdecken

Südindien ist das ideale Reiseziel für Indien-Neulinge. Weit entfernt von den chaotischen Großstädten wie Mumbai oder Neu Dehli bieten die Backwaters von Kerala seelige Ruhe und Entspannung. Kerala bietet mit einer Küstenlänge von über 600 km einige der längsten und schönsten Strände des Landes. Felsformationen, natürliche Häfen, Lagunen und Kokospalmen prägen die Region und garantieren einen traumhaften Urlaub. Der weltberühmte Kovalam Strand und der historische Bekal Strand locken das ganze Jahr über Touristen aus der ganzen Welt an. Und auch die in Indien überall offensichtliche Armut, welche Urlauber aus westlichen Länden beim ersten Aufenthalt in dem Land häufig schockiert, hält sich in der Region in Grenzen.

Reiseführer für individuelle Südindien-Rundreisen

Trotzdem sollte man natürlich nicht nach Südindien reisen, ohne sich vor der Abreise detailliert über die Sitten und Bräuche auf dem indischen Subkontinent zu informieren. Die passende Lektüre dafür ist dieser umfangreiche und detailliert Reiseführer für Südindien. Der Leser findet in dem Buch aktuelles Reise-Know-How für Individualreisende. Erfahren Sie alles über die besten Unterkünfte in Südindien, vom einfachen Boutique Hotel bis zum luxuriösen Wellnesshotel. Auch über Essen und Trinken, Mobilität (zum Beispiel Bahnverbindungen und Fahrplänen), interessante Sehenswürdigkeiten, das aufregende Nachtleben, Preise, Öffnungszeiten und viele weitere nützliche Reisetipps hält der Reiseführer wichtige Informationen für den Individualurlauber parat. Doch Südindien besteht nicht nur aus dem idyllischen Kerala: Das Buch enthält auch detaillierte Kapitel zu den beiden Metropolen Mumbai (Bombay) und Chennai (Madras). Wer dagegen Ruhe und Entspannung in Indien sucht, wird sich besonders für die Hinweise zu Ayurveda und Yogazentren interessieren. Ausführliche Kapitel zu Kunst und Kultur wie Tempelarchitektur, Tanz, Musik, Kunsthandwerk. Zahlreiche interessante Exkurse zu Themen von „Die heilenden Kräfte der Natur – Ayuverda“ bis „Aufstand der Unterdrückten – Die Kastenlosen begehren auf“. Die Autoren Martin und Thomas Barkemeier haben bereits mehrere prämierte Indien-Reiseführer im REISE KNOW-HOW Verlag veröffentlicht. Der Autor Thomas Barkemeier verbringt jedes Jahr mehrere Monate als Reiseleiter in Indien.

Korfu: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps

Griechenland ist eines der Urlaubsländer, die mich immer in den Wahnsinn treiben. Einfach deswegen, weil es so viele schöne Orte, Regionen und Inseln gibt. Im Grunde könnte man jeden Urlaub seines Lebens in Griechenland verbringen und trotzdem jedes Mal noch neue Sehenswürdigkeiten und Natürschönheiten entdecken.

Wenn man nicht soviel Zeit hat, um das gesamte Land am Mittelmeer zu erkunden oder zum ersten Mal nach Griechenland reisen möchte, sollte man einen Urlaub auf einer der zahlreichen schönen Inseln buchen. Besonders für Griechenland-Neulinge ist eine Reise nach Korfu geeignet. Hier gibt es traumhafte Strände, eine für griechische Verhältnisse außergewöhnlich üppige Vegetation, idyllische Bergdörfer sowie eine lebendige Inselhauptstadt mit ihrer venezianisch geprägten, verwinkelten Altstadt, den originellen Läden und dem aufregenden Nightlife.

Korfu-Reiseführer mit vielen Urlaubstipps

Diese Korfu-Reiseführer von Hans-Peter Siebenhaar bietet viele praktische Tipps ist daher ein perfekter Reisebegleiter. Schon Kaiserin Sissi zog es auf die größte Insel im Ionischen Meer und baute auf dieser Trauminsel das Schloss Achilon als opulente Sommerresidenz aus. Wer genügend Zeit mitbringt, kann mit der Fähre auch auf eine der kleineren Schwesterinseln fahren: das friedliche Paxos und das winzige Antipaxos mit einem der schönsten Strände Westgriechenlands sind auf jeden Fall einen Tagesausflug wert.

Zillertal: Ein Bildband

Das Zillertal ist für mich eines der schönsten Reiseziele in Österreich. Dieser wunderschöne Bildband bietet eine fotografische Reise durch dieses faszinierende Tal: Das Zillertal präsentiert sich heute seinen Besuchern als ein faszinierender Ort der Gegensätze. Tourismus, Energiewirtschaft und moderne Industriebetriebe haben den Menschen im Tal Wohlstand und eine verbesserte Infrastruktur, aber auch massive Eingriffe in ihre Lebensräume gebracht. Gleichzeitig existieren im Zillertal nach wie vor jahrhundertealte Kulturlandschaften sowie unberührte traumhaft schöne Naturräume mit einer einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt. In der Höhe locken außerdem das ewige Eis der Gletscher und berühmte Gipfel, auf denen Alpinismusgeschichte geschrieben wurde.

Der Fotograf Horst Ender porträtiert in diesem prachtvollen Bildband in emotionalen Bildern seine Heimat. Er gibt Einblick in Kultur und Brauchtum des Zillertals, zeigt in außergewöhnlichen Blickwinkeln die Schönheit und Wildheit seiner Bergwelt. Textlich begleitet wird er dabei von Gudrun Steger, die sich seit vielen Jahren mit dem Zillertal und seiner Geschichte, seiner Kultur und Natur beschäftigt.

Arlberg / Paznaun: Lech – St. Anton – Ischgl – Galtür. 50 ausgewählte Tal- und Höhenwanderungen

Erst vor wenigen Jahren habe ich den Bergurlaub für mich entdeckt. Während in frühen Jahren Urlaub für mich Sonne, Strand und Meer bedeutete, entdeckte ich, dass auch die Berge einen gewissen Reit auf mich ausüben. Zwar bin ich bis heute kein Freund von Skifahren und sonstigen Wintersportarten – doch im Sommer fahre ich gerne zum Wandern ins Gebirge.

Eines der schönsten Wanderparadiese der Alpen befindet sich zwischen den Allgäuer Alpen und der Silvretta. Dabei dürfen Sie sich jedoch nicht von den im Untertitel erwähnten Alpin-Zentren Lech, St. Anton, Ischgl und Galtür abschrecken lassen: In der Region gibt es noch immer zahlreiche Orte, die nicht vom Massentourismus überlaufen sind. Durch Bergbahnen auch für Pauschaltouristen bequem erreichbare Berglandschaften und unberührte Einsamkeit, wie Wanderer sie schätzen, moderne Fremdenverkehrsorte mit Hotels, Pensionen und Ferienhäusern sowie einsam gelegene Bauerndörfer liegen zwischen Widderstein und Piz Buin häufig nicht weit voneinander entfernt. Und genauso vielfältig wie die Region ist auch das Angebot an Wandertourent: Von alpinen Hochtouren über kurzweilige Höhenwanderungen bis zu wildromantischen Talspaziergängen werden in diesem Wanderführer rund um das Obere Lechtal, den Arlberg, das Stanzer Tal, das Paznauntal und die Silvretta für jeden Geschmack die passeden Talwanderungen und Höhenwanderungen angeboten. Herbert Mayr hat in diesem Buch eine abwechlsungsreiche Tourensammlung zusammengestellt. Auch erfahrene Wanderer werden hier noch außergewöhnlich schön gelegene Hüttenziele und beliebte Aussichtsgipfel mit wenig bekannten, beschaulichen Bummeleien zu versteckten Gebirgswinkeln entdecken können.

Insgesamt beinhaltet der Wanderführer 50 Touren, die allesamt mit einem übersichtlichen Tourensteckbrief versehen wurden. Hier findet der Wanderer alle wichtigen Angaben zur vorgestellten Wanderung, farbige Wanderkärtchen und eine kurze, aber trotzdem detaillierte Wegbeschreibung. Nicht umsonst verspricht der Verfasser: „Wer die Stille der Zirben- und Lärchenwälder und die erfrischende Romantik alpenrosengeschmückter Hochtäler, ungestümer Sturzbäche und märchenhafter Bergseen sucht, wird für sich so manches ursprüngliche Erlebnisreich entdecken“ … und immer wiederkommen!