Highlights einer Rundreise durch Vietnam und Kambodscha

Zu den top Highlights unter den Asienreisen gehört eine kombinierte Reise Vietnam Kambodscha, die quer durch beide wunderschönen Perlen Asiens führt. So eine Traumreise kann man buchen beim Profi für Asientouren, bei Chili Reisen.

Meist startet so eine Reise vom internationalen Drehkreuz in Frankfurt am Main und führt direkt nach Hanoi, der Hauptstadt Vietnams, die selbstredend zum Besichtigungsprogramm einer Kombitour Reise Vietnam Kambodscha gehört. Nebst den namhaften Sehenswürdigkeiten der Stadt besucht man auch die im Jahre 1994 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte malerische Halong-Bucht, die aus nahezu 2.000 aus dem Wasser ragenden Kalkfelsen und unbewohnten Inseln besteht. Weiter geht es in die Provinz Ninh Binh wo man neben einer Karstlandschaft und vielen Reisfeldern auch die Tam Coc Höhlen bestaunen kann. Mit dem Nachtzug, wo man in einer gemütlichen Schlafkoje nächtigt, fährt man von Ninh Binh aus weiter nach Hué wo die sehenswerte Zitadelle und die Kaisergräber besichtigt werden. Über Danang geht es weiter nach Hoi An wo man bei einem mehrtägigen Aufenthalt unter anderem die hübschen Kaufmannshäuser genießt. Vom nahe gelegenen Danang aus kann man einen Inlandsflug nach Saigon, der größten Stadt Vietnams nehmen, die nördlich des Mekong-Deltas und auf dem westlichen Ufer des Saigon-Flusses liegt. Hier wird eine Minikreuzfahrt auf dem Mekong unternommen und man lässt sich verzaubern vom bunten Treiben und faszinierenden Flair der Schwimmenden Märkte im Mekong-Delta.

Mit Chili Reisen führt die Reise über Chau Doc weiter ins Nachbarland Kambodscha und dort in dessen Hauptstadt Phnom Penh mit all seinen einzigartigen Palästen, Museen und dem riesigen Zentralmarkt. Hier werden insbesondere der Königspalast und die Silberpagode angesteuert, die zu den top Sehenswürdigkeiten der kambodschanischen Hauptstadt gehören. Die größte und weltbekannte Tempelanlage Angkor Wat befindet sich in Siem Reap, rund 240 Kilometer von Phnom Penh entfernt, die das nächste Etappenziel darstellt. In der Nähe dieser beeindruckenden, kunstvoll aus Sandsteinen gestalteten Tempelanlage werden die nächsten Tage verbracht, um genügend Zeit zu haben, dieses historische Kunstwerk zu bewundern. Auf einem Areal von 1,5 x 1,3 Kilometern, das von einem bis zu 190 Meter breiten Wassergraben komplett umschlossen wird, steht dieser repräsentative Tempel aus der Khmerkultur, der als hervorstechendes Nationalsymbol Kambodschas gilt.

Bei so einer kombinierten Reise Vietnam Kambodscha fliegt man mit Chili Reisen nach 21 Tagen von Siem Reap zurück ins deutsche Frankfurt am Main, wo man einen Tag später nach einer erlebnisreichen Asienreise sicher landet.